Bankkarte VR-BankCard für Ihr Konto

Eine Bankkarte für alles

Das ist das Multitalent in Ihrer Geldbörse: Die VR-BankCard ist Ihre vielseitige girocard, mit der Sie bei Einkäufen bequem bezahlen. Heben Sie mit dieser Bankkarte am Geldautomaten Bargeld ab und drucken Sie Kontoauszüge aus.

Häufige Fragen zur Bankkarte VR-BankCard

Bis zu welchem Betrag kann ich am Geldautomat abheben?

Im Inland kann mit der VR-BankCard 2.500 € täglich und 4.000 € wöchentlich abgehoben werden. Im Ausland sind es 1.000 €. Die Beträge können bei Bedarf durch Ihren Berater geändert werden.

Hinweis:
Bei fremden Geldautomaten im In- und Ausland kann der Maximalbetrag eingeschränkt sein.

Wo kann ich mit der VR-BankCard im Inland bargeldlos bezahlen?

Bei nahezu allen Händlern können Sie mit Ihrer VR-BankCard bargeldlos bezahlen – mit persönlicher Geheimzahl (PIN) oder Unterschrift. Mit girocard wählen Sie das einfache, schnelle und sichere Verfahren. Achten Sie auf das girocard-Logo (früher ec-Logo).

Wie kann ich mit der VR-BankCard im Ausland bargeldlos bezahlen oder Bargeld beziehen?

Bei Reisen ins Ausland sollten Sie in jedem Fall ein ergänzendes Zahlungsmittel dabeihaben. Profitieren Sie von den zusätzlichen Leistungen der Mastercard® und Visa Kreditkarte. Zudem können Sie mit der Kreditkarte bei vielen Online-Händlern weltweit einkaufen.

Was ist eigentlich mit dem Begriff "EC-Karte"? Gibt es den nicht mehr?

Mit dem System "Electronic Cash" wurden vor 2007 Einkäufe mit Bankkarte und Geheimzahl bezahlt. An den Geldautomaten stellten die Banken zu der Zeit mit dem Geldautomaten-System der deutschen Kreditwirtschaft (Deutsche-Geldautomaten-System – DGS) rund um die Uhr Geld zur Verfügung.

Seit 2007 firmieren diese beiden Finanzdienstleistungen unter dem Logo girocard. Im Volksmund hat sich der Begriff EC-Karte erhalten, der technische und korrekte Name Ihrer Bankkarte lautet jedoch girocard.

Wie kann ich mich vor Betrug schützen?

Die wichtigsten Grundregeln, die Sie unbedingt beachten sollten:

  • Bewahren Sie Ihre Bankkarte und Ihre persönliche Identifikations-Nummer (PIN) niemals am gleichen Ort auf.
  • Prägen Sie sich Ihre PIN gut ein und vernichten den PIN-Mitteilungsbrief.
  • Kontrollieren Sie Ihre Kontoauszüge regelmäßig, um widerrechtliche Abbuchungen rechtzeitig zu bemerken.

Fragen zur neuen Bankkarte VR-BankCard mit Kontaktlosfunktion

Wie funktioniert das Bezahlen mit VR-BankCard kontaktlos?

Kontaktlose Zahlungen sind an allen entsprechend ausgestatteten girocard-Bezahlterminals des Handels möglich, also ohne das die Karte ins Bezahlterminal gesteckt werden muss. Die Karte muss nur kurz an das Bezahlterminal gehalten werden. Kleinbeträge bis 25 Euro können kontaktlos ohne PIN bezahlt werden; ab 25 Euro dann mit PIN.

Vorteile:

  • schnellere Abwicklung des Bezahlvorganges und somit Verringerung der Wartezeiten an der Kasse
  • auch Kleinbeträge können sinnvoll mit Karte bezahlt werden
  • die Karte muss nicht mehr aus der Hand gegeben werden
Ich möchte kontaktlos nicht nutzen. Kann ich an Stelle der VR-BankCard kontaktlos auch noch eine herkömmliche VR-BankCard bekommen?

Nein, alle Karten werden künftig als kontaktlose Karten ausgegeben. Das Deaktivieren der Kontaktlosfunktion ist jedoch möglich.

Ab wann kann mit VR-BankCard kontaktlos im Handel bezahlt werden?

Es ist davon auszugehen, dass der Handel ab dem Frühsommer 2017 bundesweit kontinuierlich die Bezahlterminals auf kontaktlose girocard-Zahlungen umrüsten wird. Insbesondere die Discounter senden deutliche Signale, dass sie frühzeitig mit der Umstellung beginnen werden.

Ist die VR-BankCard kontaktlos sicher?

Die VR-BankCard kontaktlos nutzt den internationalen EMV-Standard für die Transaktionsabwicklung. So kommen die gleichen hohen technischen Standards wie bei der bisherigen VR-BankCard zum Einsatz. Hierdurch ist ein durchgehend hohes Sicherheitsniveau gewährleistet.
Der erforderliche geringe Abstand von wenigen Zentimetern zwischen Karte und Terminal verhindert, dass eine Zahlung unbeabsichtigt ausgelöst wird. Durch bloßes Vorbeigehen an einem Lesegerät läßt sich kein Geld von der VR-BankCard abbuchen. Als weitere Schutzmaßnahme ist der Höchstbetrag zum mehrmaligen, kontaktlosen Bezahlen ohne PIN auf insgesamt 100 € begrenzt. Dieses Limit erneuert sich bei jedem Karteneinsatz mit PIN, wenn die Karte in ein Bezahlterminal bzw. Geldautomaten eingeführt wird.

Was kostet das kontaktlose Bezahlen?

Es kostet nichts extra; es fallen keine zusätzlichen Gebühren und Entgelte an.

Was ist bei einem Verlust der Karte zu beachten?

Wie bisher, muss umgehend bei der kartenausgebenden Bank eine Sperre veranlasst werden bzw. über die zentrale Sperre 116 116 und es ist eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

In Fernsehberichten ist immer wieder einmal zu sehen, dass Daten mit einem Smartphone kontaktlos aus Kreditkarten ausgelesen werden können. Ist das auch bei der VR-BankCard möglich?

Ja, auch bei der VR-BankCard kontaktlos kann auf die sehr wenigen frei auslesbaren Daten mit einer App und einem NFC-fähigen Smartphone zugegriffen werden. Hierzu muss das Smartphone jedoch bis auf wenige Zentimeter an die Karte herangeführt werden. Zudem stören auch Metalle wie Kleingeld im Portemonnaie das Auslesen.