Golf von Neapel

Reisetermin: 01.10. - 08.10.2020

Reiseverantwortlicher und -begleitung: Rainer Vogel

Bella Amalfitana

"Neapel sehen und sterben" - schon Goethe befand, man müsse die Schönheit der Stadt am Vesuv einmal im Leben gesehen haben. Der Golf von Neapel hat noch vieles mehr zu bieten: das malerische Städtchen Sorent mit seinen engen Gassen; die Küstenstraße "Amalfitana" und ihre unvergesslichen Panoramen; die zum Leben erweckte altrömische Kultur in Pompeji - wir erleben ein Land, in dem die Zitronen blühen, in dem die leuchtenden Farben des Meeres und der Küste miteinander wetteifern, in dem Kultur und Natur perfekt zusammenwirken.

Reisebericht Italien - Golf von Neapel

von Rainer Vogel

Trotz Einschränkungen durch die Corona Pandemie konnten wir die angebotene Bankreise wie geplant durchführen. In der Zeit unseres Aufenthaltes in Italien waren die Infektionszahlen dort relativ niedrig und so konnten wir alle geplanten Besichtigungen und Ausflüge durchführen. Ein kleine Unbehaglichkeit stellte die Auflage einer Maskenpflicht im öffentlichem Raum dar. Aber alle Reiseteilnehmer gewöhnten sich ganz schnell an diesen Umstand. Die Freude überwog, wieder gemeinsam einen interessanten Urlaub verbringen zu können.

1.Tag - 01.Oktober 2020

Nach dem Bustransfer zum Flughafen München hob unsere Lufthansa Maschine pünktlich Richtung Neapel ab. Nach einem kurzen und ruhigen Flug wurden wir am Flughafen von unserem örtlichen Reiseveranstaltungspartnerunternehmen mit dem Bus abgeholt. Auf der Strecke zu unserem Hotel in Sorrent konnten wir unterwegs in den Weinbergen bei einem kleinen Imbiß einen ersten Vorgeschmack auf die italienische Küche genießen.

Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt

2.Tag - 02.Oktober 2020

Nach dem Frühstück begrüßte uns unser örtlicher Reiseleiter und führte uns auf einen Rundgang in Sorrent mit Besuch der Kathedrale und des bezaubernden Kreuzgangs des Klosters San Francesco. Durch die engen Gassen mit zahlreichen schönen Geschäften und Cafés erreichten wir den Stadtpark von Sorrent mit exotischen Pflanzen und einem herrlichen Ausblick auf den Golf von Neapel und den Vesuv. Mit dem Bus ging es dann zum Landgut Le Colline di Sorrento, wo wir die Herstellung des bekannten Mozzarellas kennenlernten und uns anschließend vom feinen Geschmack des Käses mit Tomaten, Salami, Brot und Wein selbst überzeugten. Auch der für die Region typische Zitronenlikör „Limoncello“ durfte dabei nicht fehlen. Der restliche Nachmittag stnd für eigene Aktivitäten zur freien Verfügung. 

Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt

3.Tag - 03.Oktober 2020

Für diesen Tag war eigentlich die Überfahrt nach Capri geplant. Allerdings wehte ein kräftiger Wind und der Bootsverkehr nach Capri war daher eingestellt worden. Kurzerhand planten wir unseren Ablauf um und nutzten den Tag dafür, um die drittgrößte Stadt Italiens und Provinzhauptstadt von Kampanien zu besichtigen: Neapel, die Hafenstadt am Fuße des Vesuvs. In den unzähligen, engen Gässchen in der Altstadt waren wir sehr froh, dass unser Reiseführer Guiseppe uns zielsicher zu den vielen Sehenswürdigkeiten - wie zum Beispiel der Palazzo Reale, das Teatro San Carlo, die Galeria Umberto und nicht zu vergessen die berühmte Gasse der Krippen - führte.

Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt

4.Tag - 04.Oktober 2020

Am Morgen ging es mit dem Bus nach Pompeji zur Besichtigung der Ausgrabungsstätten. Durch den Ausbruch des Vesuvs im Jahre 79 n.Chr. wurde die Stadt unter einer meterhohen Ascheschicht begraben und wurde erst nach Jahrhunderten durch Zufall bei Bauarbeiten wiederentdeckt. Sehr beeindruckend waren

Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt

 

hier insbesondere die teilweise noch gut erhaltenen Ruinen mit Mosaiken und Wandmalereien. So vermittelten die vielen Details der Ausgrabungen ein sehr gutes Bild vom Alltag im antiken Rom.
Den Nachmittag nutzten wir zur Besteigung des Vesuvs, um am Kraterrand den wunderschönen Ausblick auf den Golf von Neapel zu genießen.

Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt

5.Tag - 05.Oktober 2020

Unsere heutigen Ziele waren die Benediktiner Abtei Montecassino und der barocke Königspalast der Bourbonen in der Reggia von Caserta. Diese touristisch attraktiven Ziele sind in "normalen" Zeiten äußerst stark frequentiert. Und so konnten wir der Corona Pandemie wenigstens ein Vorteil abgewinnen, nämlich dass wir in unserer Urlaubswoche an keiner Stelle Wartezeiten hatten und die Besichtigungen daher völlig in Ruhe und ohne Streß genießen konnten.

Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt

6.Tag - 06.Oktober 2020

Nach dem Transfer zum Hafen von Sorrent ging es mit dem Schnellboot auf die Insel Capri. Bei schönstem Wetter und fast keinen Touristen schoben wir zunächst eine Bootsfahrt rund um die Insel ein und konnten danach die verwinkelten Gassen des Hautportes Capri erkunden. Auf dem höher gelegenen Ort Anacapri besichtigten wir die Villa des schwedischen Arztes und Schriftstellers Axel Munthe, die mit einer Sammlung an anitken Möbeln und Kunstwerken begeisterte. Vom Garten aus bot sich ein fantastischer Ausblick in den Golf von Sorrent.

Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt

7.Tag - 07.Oktober 2020

An diesem Tag lernten wir die traumhafte Küstenstraße der Costa Amalfitana näher kennen. Die Straße, die im 19. Jahrhundert in die Felsen geschlagen wurde, führte uns über Positano schließlich bis zum Städtchen Amalfi, der die Küste ihren Namen verdankt. Nach der Besichtigung des Doms mit seinem beeindruckenden Kreuzgang und einem Stadtrundgang ging es schließlich zum Abschluss zur Besichtigung der Villa Rufolo in Ravello bevor wir wieder nach Sorrent in unser Hotel zurückkehrten.

Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt

8.Tag - 08.Oktober 2020

Es hieß Abschied nehmen vom Golf von Neapel. Nach dem Frühstück brachte uns der Bus zum Flughafen in Neapel und die Maschine der Lufthansa wieder sicher zurück an den Flughafen München, wo auch schon unser Bus für die Rückfahrt nach Thüringen wartete.

Stand: Mai 2021