Schweden - Der Süden

25.06. - 02.07.2018

Reiseverantwortliche und -begleitung: Elke Gundlach

Reisebericht: Elke Gundlach

Das schwedische Königreich kennt man von den Wikingern, IKEA-Möbeln, Autos, roten Häusern, Elchen und den Geschichten Astrid Lindgrens.

Wir lernten auf unserer Reise ein großes Land mit einer wunderbaren Natur, interessanten Städten und Schlössern kennen.

Schon die Anreise über Kopenhagen und die Überfahrt auf der Öresundbrücke waren ganz großes Kino. Der Stadtrundgang in Dänemarks Hauptstadt machte uns mit dem nordischen Flair und der kleinen Meerjungfrau bekannt. Weiter ging es über Malmö, dem Linköpingkanal und Schloss Gripsholm nach Stockholm. Wir erlebten eine junge, moderne und blitzsaubere Großstadt. Museenbesuche, die Schärenkreuzfahrt mit anschließender Stadtführung sowie  kulinarische Höhepunkte ließen uns das Land und die freundlichen Schweden schnell ins Herz schließen. Im Geburtsort von Astrid Lindgren wurde so manche Erinnerung wach. Der Ausflug nach Öland mit Besichtigung der Festung Eketrop und der Schloßruine Bergholm hatte seinen Höhepunkt mit dem Schloß Solliden. Es ist der Sommersitz der schwedischen Königsfamilie und war mit seinem einmaligen Park eine absolute Augenweite.

Auf dem Rückweg zum Heimflug gingen wir noch auf Elchsafari und bewunderten die Langnasen im Tierpark von Kosta. Begleitet vom herrlichen Sommerwetter mit Temperaturen bis zu 30 °C hatten wir eine erlebnisreiche Woche voller unterschiedlicher Eindrücke in einem sehr gastfreundlichen Land.

Wer einmal das Königreich besucht hat, glaubt an fast paradiesische Zustände.

Stand: August 2018