Symphonischer Rock-Opus „Hereafter“

Datum/Uhrzeit 31.03.17 19:30 Als iCal-Datei herunterladen
Betreff Symphonischer Rock-Opus „Hereafter“
Adresse Kultur- und Kongresszentrum Gera
Kontakt
Ausrichter

Szenekenner dürften gespannt sein. Zehn Jahre nach seiner Uraufführung erlebt das BUGA-Projekt „Hereafter“ nun sein Comeback. Am Freitag, dem 31. März 2017, wird das vertonte Stück für Rockband, Orchester und Chor um 19.30 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Gera erneut aufgeführt und damit das Jubiläum „10 Jahre Bundesgartenschau“ in Gera eingeläutet.

Im Jahr 2007 schloss sich die Thüringer ProgRock-Band „Hidden Timbre“ erstmals mit dem Komponisten und Dirigenten Christian K. Frank aus Weimar zu einer verheißungsvollen Allianz zusammen. Als Auftragswerk für die Bundesgartenschau in Gera und Ronneburg 2007 entstand unter Mitwirkung des zeitgenössischen Dichters Conrad Neuling ein Opus der besonderen Art: Die kraftstrotzenden Songs von „Hidden Timbre“, denen die Einflüsse aus Metal, Artrock und Pop deutlich anzuhören sind und die von der charismatischen Stimme der Frontfrau maßgeblich getragen werden, verschmolzen mit klassischen Elementen wir Chor- und Orchesterpassagen und elektronischen Effekten aus der Feder Christian K. Franks. Der Konzertchor des Geraer Goethegymnasiums Rutheneum seit 1608 trägt diese Aufführung maßgeblich mit.

Die Volksbank eG unterstützt den symphonischen Rock-Opus „Hereafter“ am 31.3.17 im KuK.

Karten sind ab sofort erhältlich:

  • in der Gera-Information, Markt 1a, Telefonnummer 0365 838 11 12; tourismus@gera.de
  • im Goethegymnasium Gera, Kontakt: Rainer Müller, Telefonnummer 0365 5514768
  • im Ticket Shop Gera; Heinrichstraße 49