Unsere Vertreterversammlung

vom 22.06.2018

Wir blicken auf erfolgreiches Geschäftsjahr zurück

Die Vertreterversammlung der Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt trat am 22. Juni 2018 in der Carl-Zeiss-Mensa in Jena zusammen. Vorstandsvorsitzender Oskar Dieter Epp blickte vor den gewählten Vertretern auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück.

„Wir konnten in allen Kundenpositionen zulegen. Die Kundeneinlagen sind um 6,5 Prozent auf 1.082 Mio. Euro gewachsen. Die Kundenkredite erhöhten sich um 22,5 Prozent auf 740 Mio. Euro“, berichtet der Vorstandsvorsitzende. Die Zuwächse liegen sowohl im Kredit- als auch beim Einlagengeschäft sehr deutlich über dem langjährigen Durchschnitt und dem vergleichbaren Marktwachstum. „Die Bilanzsumme hat sich auf rund 1,44 Mrd. Euro erhöht, was einer Steigerung von 12,3 Prozent entspricht“, so der Vorstandvorsitzende weiter.

Volksbank eG Gera Jena Rudolstadt
Volksbank weiterhin stark vor Ort

Während für einfache Serviceleistungen, wie Zahlungsvorgänge immer weniger personelle Kapazitäten in den Filialen vor Ort vorgehalten werden müssen, bleibt die individuelle Beratung nach wie vor ein persönliches Geschäft. Der Charakter der Geschäftsstellen wird sich daher immer mehr in Richtung Beratung verlagern.

„Kundennähe lässt sich nicht in Entfernungsmetern zur nächsten Zweigstelle messen, sondern daran, ob wir da sind, wenn man uns braucht und ob dann von uns Hilfe und individuelle Lösungen für die Anliegen unserer Mitglieder und Kunden kommen“, erläutert Epp.

Bei den Wiedereröffnungen der renovierten und modernisierten Filialen in Bad Lobenstein und Kahla wurde das Konzept der Beratungsfiliale für alle Finanzdienstleistungen umgesetzt.

Hohes Kreditwachstum

Im Kreditgeschäft dominiert das Geschäft mit Immobilienfinanzierungen der Firmenkunden und institutionellen Investoren. „Hier profitieren wir von unserer erreichten Unternehmensgröße, die uns Kontakte in Kundensegmente verschafft, zu denen wir vorher keinen Zugang hatten. Und wer mit uns zufrieden ist, empfiehlt uns weiter, so dass wir im letzten Jahr eine ganze Reihe von Neukunden in diesem Segment begrüßen konnten“, konstatiert Epp.

Im Privatkundensektor hat nach wie vor das Thema Wohnungsbau und Gebäudesanierung Priorität. Auch hier spielen das noch niedrige Zinsniveau und die gute Wirtschaftskonjunktur eine ausschlaggebende Rolle.

Einlagenzuwachs hält an

Der Zufluss bei Kundeneinlagen ist weiterhin ungebrochen und entfällt vorwiegend auf Sichteinlagen wie Guthaben auf Girokonten und Tagesgeldern. Allerdings verstärkten die Kunden ihre Investments in Wertpapieren und Guthaben bei den Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe.
„Auf der Suche nach einem vertretbaren Rendite-/Risikoprofil vertrauten im letzten Jahr immer mehr Kunden unserer Anlageberatung und den Produkten unserer Verbundtochter UNION Investment. Eine breite Streuung in Fonds und professionelles Fondsmanagement durch die UNION Investment boten neben der erfreulichen konjunkturellen Entwicklung eine gute Basis für eine mittelfristig erfolgreiche Geldanlage“, berichtet der Vorstandsvorsitzende.

Mit Ergebnis zufrieden

Das Wachstum im Jahr 2017 hat dazu geführt, dass sowohl die Erträge als auch das Ergebnis absolut gestiegen sind, auch wenn die Ertragslage im Verhältnis zur Bilanzsumme leicht rückläufig war. Mit dem erreichten Ergebnis zeigt sich die Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt im bundesweiten Vergleich aller Volks- und Raiffeisenbanken zufrieden. Mit einem weiteren Anhalten der Niedrigzinsphase werden die Zinserträge rückläufig sein. Das Augenmerk für die nächsten Jahre wird besonders der Kostenentwicklung gelten.

Immer- und Überall-Banking

Bankangebote müssen heute überall – ganz gleich ob online, mobil, am Telefon, am SB-Automat oder in der Filiale – für die Kunden und Mitglieder verfügbar sein. Besonders die Möglichkeiten im Online-Banking sind sehr vielschichtig und unterliegen unter Berücksichtigung eines Maximums an Sicherheit und Kundenorientierung einer ständigen Veränderung. Die verschiedenen Anwendungen bieten weit mehr als nur die Abwicklung des Zahlungsverkehrs.

Immobilienbereich verstärkt

Im Jahre 2017 wurde die Immobilienabteilung personell verstärkt und somit die professionelle Expertise im Bereich Immobilien neben der Finanzierung auch auf die Objektvermittlung im gesamten Geschäftsgebiet ausgedehnt.

30.000 Mitglieder

Die Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt legt eine stärkere Betonung auf den Umfang der Mitgliedschaften und die Zeichnungen von Anteilen. Mit einem Mitgliederzuwachs von etwa 2.000 kletterte im Geschäftsjahr die Zahl der Mitglieder auf 30.000. Neben den monetären Vorteilen ist die demokratische Mitbestimmung bei der Geschäftspolitik der Bank ein wichtiges Argument für eine Mitgliedschaft.

Vielfältiges gesellschaftliches Engagement

Die Volksbank ist stark mit der Region verwurzelt und das damit verbundene gesellschaftliche Engagement auf kulturellem, sportlichem und sozialem Gebiet entsprechend hoch. Allein im Jahre 2017 konnten 334 gemeinnützige Vereine von der genossenschaftlichen Förderung profitieren.

Testsiege für Beratung Firmenkunden und Baufinanzierung

Qualität und Kompetenz in der Beratung bei Firmenkunden und bei Baufinanzierungen haben in Gera und Jena eine TOP-Adresse: Die Volksbank eG Gera · Jena · Rudolstadt hat von unabhängigen Bankentestern des Internationalen Instituts für Bankentests beim Ranking von acht Banken für die Beratung der Firmenkunden die beste Gesamtnote von 1,28 in Gera und Jena erhalten. Und für die Beratung bei Baufinanzierungen ebenfalls die beste Note von 1,53 bei elf getesteten Banken.

Hohe Ausschüttung

Die Vertreterversammlung beschloss für das Geschäftsjahr 2017 eine kombinierte Ausschüttung von Grunddividende und nutzungsabhängigen VR-MitgliederBonus. Der Ausschüttungsbetrag von 591.379 Euro entspricht einer durchschnittlichen Rendite von 4,01 Prozent auf die Geschäftsguthaben.

Satzungsänderungen beschlossen

Nach der Bestätigung des Jahresabschlusses und der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat stimmten die Mitgliedervertreter mehreren Satzungsänderungen zu. Diese waren infolge des neuen Genossenschaftsgesetzes im Wesentlichen zum Bürokratieabbau und zur Transparenz notwendig wurden.

Aufsichtsrat wiedergewählt

Die Geraer Aufsichtsratsmitglieder Sabine Winter, Bernd Krumbholz und Andreas Lobert sowie Bernhard Schanze aus Saalfeld wurden erneut für eine weitere Amtszeit von drei Jahren wiedergewählt.