Wettbewerb „Sterne des Sports“ 2020 in Thüringen

Triathlon Jena e.V. auf Landesebene mit dem „Großen Stern des Sports“ in Silber geehrt

Jena. Verdienter Lohn für sportliche Initiativen mit Vorbildcharakter – leider in diesem Jahr ohne feierliche Landessiegerehrung. Sechs Sportvereine aus Thüringen hatten es beim diesjährigen Wettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken um die „Sterne des Sports“ bis zur Endrunde auf Landesebene geschafft. Unter ihnen der Triathlon Jena e.V., der seine Bewerbung bei der Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt eingereicht hatte und für sein Projekt mit dem „Großen Stern des Sports“ in Silber belohnt wurde.

Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt
Matthias Weißbrodt und Rebecca Scriba vom Triathlon Jena e.V. freuen sich über den „Silbernen Stern des Sports 2020“, übergeben durch Falko Gaudig, Bereichsleiter der Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt. (v.l.n.r.) Foto: Volksbank

In diesem Jahr musste man allerdings wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Beschränkungen im öffentlichen Leben auf die feierliche Preisverlei-hung im festlichen Rahmen in Erfurt verzichten. Die Übergabe des Preises erfolgte deshalb jetzt an Matthias Weißbrodt, Vorstandsmitglied des Vereins, und Projektko-ordinatorin Rebecca Scriba vor Ort in Jena.


Der Landessieg und der „Große Stern in Silber“ 2020 ging an den Verein Triathlon Jena für seine Initiative „Quarantathlon 2020“. Als Landessieger hat sich der Verein damit fürs Bundesfinale in Berlin qualifiziert.


Zum Projekt: Die Corona-Krise verlangt kreative Lösungen. Weil der 30. Paradiestria-thlon abgesagt werden musste, hat der Verein Triathlon Jena zum „Quarantathlon 2020" eingeladen. Triathlon-Fans sollten so die Chance haben, Wettbewerbe im Schwimmen, Radfahren und Laufen dezentral zu absolvieren. Über 14 Wochen gab es neun verschiedene Challenges, bei denen alle kostenlos mitmachen konnten. Pro Aufgabe standen zwei Termine zur Auswahl. Nachdem die Starterinnen und Starter online die Ausschreibung für die aktuelle Challenge gelesen hatten, zeichneten sie ihre Strecke per Handy-App oder GPS-Uhr auf und stoppten selbst ihre Zeit. An-schließend konnten sie beides auf der Internet-Plattform eintragen, die der Verein extra für den Quarantathlon in Kooperation mit dem Weimarer Triathlon Team erstellt hatte. Dazu gab es Bastelanleitungen für Urkunden und Medaillen. Von Ende April bis Mitte Juli gingen 3.500 Startmeldungen beim Verein ein, davon rund 700 Kinder. Alle waren mit großer Begeisterung dabei.


Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Zu den ersten Gratulanten bei der Preisübergabe gehörte Falko Gaudig, Bereichsleiter der Volksbank eG Gera • Jena • Rudolstadt. „Als regional verankerte Bank liegen uns die Menschen in unserem Geschäftsgebiet ganz besonders am Herzen. Sportvereine wie der Triathlonverein sind wichtige Vorbilder vor Ort und leisten einen wesentlichen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt.“

Die Übergabe des Preises erfolgte an Matthias Weißbrodt, Vorstandsmitglied des Vereins, und Projektkoordinatorin Rebecca Scriba vor Ort in Jena.

Das könnte Sie auch interessieren

Sterne des Sports

"Sterne des Sports"

"Sterne des Sports"

Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement von Sportvereinen

mehr

Verein des Monats

Saalfeld & Rudolstadt

Aktion gestartet

Aktuelle Informationen zum Verein des Monats aus der Region Saalfeld und Rudolstadt

mehr